Wie Sie sehen, sehen Sie nichts.

Gestern im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart: Ein beeindruckender Rundgang führt durch die bewegte, bewegende und meist glorreiche Geschichte der Automobile mit dem Stern von den ersten Motorkutschen bis heute, anschaulich und ausführlich geschildert in Bild und Ton. In der Gegenwart angelangt, erhält der staunende Besucher noch eine Vorstellung von dem, was man beim Erfinder des Automobils zur „Zukunft der Mobilität“ zu sagen hat: Schwarzer Bildschirm.

Das Bild enthält mutmaßlich mehr Wahrheit als sämtliche Abgastests der letzten zwanzig Jahre.

Frei nach dem Volksmund: „Wer den Wagen hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s